Auflösung der Aufgabe

 

 Auswahlantwort                                                                                        Lösung

a)  Es ist Sonntag                                                     Kann sein                           (25 Pkte)

b)  Hier wird nur nachts gearbeitet                       würde Ärger geben           (  0 Pkte)

c)  Frühstückspause                                                gut möglich                        (25 Pkte)

d)  Hier hörte die Finanzierung auf                       dann müsste man das

                                                                                     Presbyterium auflösen     (  0 Pkte)

..................................................................................................................................

Nun aber die 100 Punkte-Antwort:

Nachdem die Steinmetze die Sandsteinplatten der Fensterlaibungen abgenommen hatten, kamen die Säulen aus dem Urzustand der Kapelle zum Vorschein (Überraschung).

Sie riefen sofort unsere Architektin, Frau Garbe, an und die trommelte uns (Herrn Seim und mich (Helmut Felder) sofort zum Ortstermin an die Baustelle. Nach einer kurzen Besprechung wurde klar, dass es nun 2 Möglichkeiten der Renovierung gibt:

 

1.)   Instandsetzung der Sandsteinein-  

        fassungen, wie für alle gewohnt.

2.)   weitgehende Wiederherstellung des

        Urzustands mit  sichtbaren  Säulen.


Beide Varianten sind technisch möglich, bereits geplant und kalkuliert war die Variante 1.

 

Eine Entscheidung kann natürlich nur getroffen werden, wenn auch die Kosten für Variante 2 vorliegen. Unsere Architektin hat daraufhin rotiert und innerhalb von 5 Tagen sowohl neue Zeichnungen erstellt, die ausführenden Firmen über die neue Lage informiert, weitere Gewerke (Klempner, Maler) dazugeholt und auch bereits deren neue

Angebote für Variante 2 vorgelegt (schneller geht´s nicht!).

 

Nun müssen wir im Presbyterium beraten und abstimmen. Das wollen wir in den nächsten 7 Tagen auch schaffen.

 

Meine persönliche Bemerkung:

So reizvoll die Variante 2 ist, so ist sie doch mit einigen Mehrkosten verbunden, was die Entscheidung nicht erleichtert.