Die Leitung des Evangelischen Kirchenkreises Wuppertal empfiehlt

daher in weitgehender Übereinstimmung mit den Pfarren, den 

Vorsitzenden und Kirchmeistern der einzelnen Gemeinden das

erhöhte Risiko jetzt noch nicht einzugehen.